About 

Diese Website soll dazu dienen, Kontakt zu anderen Riff-Begeisteren aufzubauen oder zu halten. 

Wer ist Tom?

Mein Name ist Thomas Meyer, Baujahr 1979. Mittlerweihle wohne ich mit meiner Freundin Jenny in Berlin. Seit 2007 bin ich mit "dem salzigen Virus", wie es viele Riffaquarianer nennen, infiziert und es ist keine Besserung abzusehen. Angefangen mit einem kleinen Nano-Becken wurden die Riffe immer größer. Seit unserem Umzug von München nach Berlin wurde sogar die Wohnung mitunter nach den Bedürfnissen des Hobbys ausgesucht.

Neben der Aquaristik gehe ich gerne tauchen und habe dabei immer eine kleine Unterwasserkamera dabei. Zum Leidwesen von Jenny geht es im Urlaub dann natürlich immer ans Meer - und einmal am Strand angekommen, sieht sie mich erst einmal nicht wieder. Denn die Tiefe lockt. Runter gehe ich sowohl mit Geräten als auch Apnoe, wobei ich hier gerade einmal auf 20m herunter komme. Aber es geht nicht um Rekorde, sondern um das Gefühl unter Wasser zu sein und die Schwerelosigkeit zu spüren. Der Blick aus 20m ohne Geräte an die Oberfläche ist überwältigend.

Zudem wundern sich die Kollegen immer, wenn da plötzlich einer ohne Flasche aufkreuzt. Einmal habe ich mich zu einer Gruppe Taucher gesetzt, die gerade einen Überhang betrachtet haben. Man wurde begrüßt, dann hat sich einer erschrocken, als er bemerkt hat, dass ich keine Ausrüstung dabei hatte und hat mir seinen Oktopus hingehalten. Aber keine Sorge, die Guides wussten bescheid, dass ich die Gruppe von oben begleite.

Foto: Stippvisite auf Kreta